Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen Computerstudio Jungwirth
1. Geltung
Lieferungen, Leistungen, Angebote und Verkäufe erfolgen ausschließlich aufgrund der folgenden Bedingungen. Diese sind Bestandteil aller abgeschlossenen Verträge und gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, selbst wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Mit der Erteilung des Auftrages, spätestens jedoch mit Entgegennahme der Lieferung oder Leistung, werden diese AGB durch den Kunden anerkannt. Dazu widersprechende Geschäftsbedingungen oder abweichende Gegenbestätigungen werden nur anerkannt, wenn das Computerstudio diese ausdrücklich schriftlich bestätigt.
2. Angebote
Schriftliche und mündliche Angebote vom Computerstudio Jungwirth sind freibleibend und unverbindlich, selbst wenn sie nicht so gekennzeichnet sind.
3. Preise
Sämtliche mündlich oder schriftlich veröffentlichten Preise sind unverbindlich. Irrtümer und kurzfristige Preisänderungen sind vorbehalten. Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. Bei Zahlungsverzug des Kunden werden Verzugszinsen und Bearbeitungsgebühren in Rechnung gestellt.
4. Gefahrenübergang
Versand/Abholung erfolgt auf Gefahr des Kunden. Sobald die Ware die Geschäftsräume vom Computerstudio Jungwirth verlassen hat, geht die Gefahr auf den Kunden über.
5. Zahlungsbedingungen
Bei Zahlungsverzug des Kunden ist das Computerstudio berechtigt, Zinsen in Höhe von bis zu 4% bei Konsumenten und Zinsen in der Höhe von bis zu 9% Punkten über dem Basiszinsatz bei Unternehmern zu fordern. Bei Zahlungsverzug ist das Computerstudio Jungwirth ebenso berechtigt, Mahngebühren in Höhe von bis zu 5 EURO zu verlangen.
7. Eigentumsvorbehalt
Das Computerstudio Jungwirth behält sich das Eigentum an der Ware vor, bis sämtliche Forderungen beglichen sind.
9. Herstellergarantie
Das Computerstudio ist gegenüber Kunden im Rahmen deren Inanspruchnahme einer Herstellergarantie nicht verpflichtet, hiervon betroffene Ware zur Weiterleitung an den Hersteller entgegenzunehmen. Bei Entgegennahme der Ware in solchen Fällen aus Kulanz haftet das Computerstudio gegenüber Kunden nur auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Das Computerstudio kann eine solchermaßen entgegengenommene Ware jederzeit ohne Angabe von Gründen dem Kunden zurückreichen, ohne dass das Computerstudio gegenüber dem Kunden aus dem Garantieversprechen des Herstellers unmittelbar oder mittelbar haftet.

10. Erfüllungsort, Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Bruck an der Mur. Es gilt ausschließlich österreichisches Recht, auch bei Lieferungen ins Ausland.
11. Schlußbestimmungen/Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen soll eine angemessene Regelung gelten, die im Rahmen der gesetzlich zulässigen Möglichkeiten der unwirksamen Klausel am nächsten kommt.